Fruchtsäure-Peeling

vor jeder Aknebehandlung erfolgt eine ausführliche medizinische Untersuchung und Beratung. Das Therapiekonzept wird durch Dr.Elise Norden-Wainig erstellt.

Akne

entsteht durch verstärkte Hautverhornung und gesteigerte Talgbildung. Zu entzündlichen Pickeln und Pusteln kommt es, wenn sich auch noch Bakterien in den verstopften Poren ansiedeln.

Frucht- und Salicylsäurepeelings bekämpfen Akne an der Wurzel des Übels:

  • die abestorbenen Hornschichten werden abgelöst
  • der Talg kann besser abfliessen
  • die Bakterien werden dezimiert

Vier Peelings im Abstand von zwei bis drei Wochen führen meist schon zum Erfolg.

Die Behandlungen werden durch medizinische Pflegeprodukte in hartnäckigen Fällen auch durch Medikamente wie Cremes oder Tabletten begleit.

Narben

werden durch das sorgsame, stufenweise Abtragen der obersten Hautschichten flacher und unauffälliger. Das folgende ärztliche Needling bewirkt eine Neubildung von kollagenen und elastischen Fasern. Wir kombinieren medizinische Peelings mit Needling. Besonders tiefe Narben können nach den Peelings mit Hyaluronsäureprodukten aufgefüllt werden.

Pigmentflecken

vor der Behandlung von Pigmentflecken sollte immer ein ärztlicher Termin stehen, bei dem die Flecken genau untersucht werden. Frau Dr. Norden-Wainig bietet dazu einen speziellen Termin als "Muttermalcheck" an und berät ausführlich zu den Behandlungsmöglichkeiten.

Harmlose Flecken nach Akne oder sogenannte "Altersflecken"lassen sich durch Fruchtsäure/oder Retinolpeelings eindrucksvoll aufhellen. 5-6 Termine im Abstand von je 2 Wochen und eine nachfolgende Heimbehandlung führen zum Erfolg.